Die wohltätige Trommel

Fräulein Ursula Trillerberg sah endlich nach jahrelangem Studium den Traum ihrer schlaflosen Nächte erfüllt. Sie konnte zum ersten Mal als Sängerin öffentlich auftreten. Sie gab alles her, was die Natur in ihre Kehle gelegt hatte. aber ach, der Applaus war sehr dünn und kein Dacapo wurde verlangt. Das Orchester war offenbar Schuld, es übertönte die Stimme der gottbegnadeten Sängerin. “Meinen Sie, daß die große Trommel meine Stimme erdrückt hat?” fragte Fräulein Trillerberg nach ihrer Glanzserie den Kapellmeister. Dieser blickte nachdenklich vor sich hin.”Ich glaube, wir hätten noch zwei, drei Trommeln hinzu nehmen sollen,” meinte er trocken.


Ihre Bewertung?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...