Badesalz

Frau Schipull kommt in eine Apotheke. Der Provisor fragt: “Na, Frau Schipull, wie hat denn das Badesalz gewirkt, das ich Ihnen neulich empfohlen habe?” — “Schmecken tut es nicht schlecht”, meint Frau Schipull, “aber so’ n richtiges Bad kann es ja nun doch nicht ersetzen!”

Brautwerbung

“Oh, ich wäre ja so glücklich -…” — “Und wann wärst du so glücklich, Heinz?” — “Wenn du mein Los mit mir teilen würdest.” — “Wieviel hast du denn gewonnen?”

Hokuspokus

Vater Knaus fährt mit seinem Sohn in der Eisenbahn, eine lange Strecke. Zum Zeitvertreib reißt er die Mütze vom Kopf seines Sprößlings , tut so, als ob er sie durchs offene Fenster geworfen hätte, pfeift dann – eins, zwei, drei – und – hokuspokus – die Mütze ist wieder da…

Lederstrumpf

Fritzchen hat sich den “Lederstrumpf” zum Geburtstag gewünscht. Also geht Papa in eine Buchhandlung, um das Werk zu erstehen. Aber als er den Preis hört, stutzt er und meint: “»Nein, das ist mir zu teuer. Haben Sie nicht etwas in Lederimitation?”

Notorisch bekannt

“Standen Sie hier schon einmal vor dem Gerichtshof?” — “Nein, Herr Richter.” — “Stimmt das auch?” — “Ganz gewiß!” — “Aber ihr Gesicht kommt mir doch so bekannt vor.” — “Ja, ich bin doch der Kellner aus der Kneipe drüben.”

Riesen-Schwindel

“Ich sah neulich einen Mann, der war so groß, dass er sich bequem die Zigarre an der Strassenlaterne anzünden konnte!” — “Das ist noch gar nichts, ich habe kürzlich einen gesehen, der war so gross, dass er niederknien musste, wenn er sich auf dem Kopf kratzen wollte.”

Sägewerk

“Blumer macht eine Frühjahrsreise. Er übernachtet in einer Gastwirtschaft. “Ist das Zimmer auch in einer ruhigen Lage?”, erkundigt er sich. “Ganz ruhig”, , wird er beschwichtigt, “Sie werden nicht das Geringste hören”. Am nächsten Morgen ist Blumer sehr wütend und brüllt den Wirt an: “Das hätten Sie mir sagen sollen,…

Schach

“Nun, wie haben der Herr geruht?” — “Wie auf einem Schachbrett!” — “Ach, Sie meinen wegen der karierten Betten?” — “Nein, wegen der Springer und Läufer!”