Holzhacker und Brüste

Ein Rabbi erzählt: “Eines Tages fand ein Holzhacker einen Säugling im Wald. Wie sollte er ihn ernähren? Er betete zu Gott, und da geschah ein Wunder: Dem Holzhacker wuchsen Brüste, und er konnte das Kind säugen.” – “Rabbi”, wendet ein Jünger ein, “die Geschichte gefällt mir nicht. Wozu so eine ausgefallene Sache wie Frauenbrüste bei einem Mann? Gott ist allmächtig. Er konnte einen Beutel Gold neben das Kind legen, dann hätte der Holzhacker einfach eine Amme bezahlt.” Der Rabbi: “Falsch, ganz falsch! Warum soll Gott ausgeben Geld, wenn er kann auskommen mit einem Wunder?”


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 bewertet: 5,00 von 5)
Loading...